Solidarität mit den Kämpfenden bei Ikea Piacenza

Seit 2011 kämpfen in ItaIkea soli berlinlien die ArbeiterInnen in der Logistikbranche für reguläre Arbeitsbedingungen. In vielen großen Unternehmen ist es ihnen gelungen, durch entschlossenes, militantes Vorgehen die Einhaltung der nationalen Standards zu erzwingen. Sie sind auch deshalb erfolgreich, weil große Teile der radikalen Linken, sowie kleine Basisgewerkschaften sich mit ihnen solidarisieren und ihre Aktionen unterstützen.

Auch in der BRD gab es zwischenzeitlich Solidaritätsaktionen. Labournet TV hat ein kurzes Video mit Impressionen der Kämpfe erstellt.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: