Initiative Klassenkampf

Blog der Initiative Klassenkampf | Offenes Treffen für Organisierung, Streiks und soziale Kämpfe in Stuttgart

Wir kommen um zu stören… Ausbeutung stoppen!

Am 9. Oktober werden wir die Eröffnung einer Primark Filiale im Stuttgarter „Milaneo“ kritisch begleiten. Uns geht es dabei nicht um eine allein auf Primark abzielende Kritik uns geht es um eine  Kritik am Großen Ganzen.
Primark-FlyerBesonders der Einsturz der Produktionsstätte „Rana Plaza“ in Bangladesch sorgte in der breiten Öffentlichkeit für Empörung. Auch jenseits dieser besonders krassen Katastrophen sind die Bedingungen für die ArbeiterInnen in Fabriken die für Primark produzieren katastrophal. Extrem hohe Arbeitszeiten stehen dabei extrem niedrigen Löhnen, die gerade zum Überleben reichen, gegenüber. Sicherheitsvorkehrungen in den Fabriken gibt es meist nicht. Gewerkschaftliche Organisierungsversuche der ArbeiterInnen an den Produktionsstandorten von Primark werden wo es nur geht behindert. Der allergrößte Teil der Beschäftigten sind hierbei Frauen. Diese leisten die Akkordarbeit in den Fabriken und müssen zudem meist die Reproduktionsabreit in Familie und Haushalt tragen. Für die Profite von Konzernen wie Primark müssen Menschen in Ländern wie Bangladesch ein Leben als ArbeitssklavInnen führen.
Auch in Deutschland steht Primark immer wieder in der Kritik sei es aufgrund gesundheitsgefährdender Textilien oder der versuchten Bespitzelung von ArbeiterInnen bspw. in einer Primark-Filiale in Hannover.
Primark-Flyer-RückseiteBezogen auf Stuttgart geht die Entstehung des neuen Europaviertels, in dem sich das Milaneo befindet, Hand in Hand mit der Vertreibung sozial schwächerer Schichten aus innerstädtischen Vierteln wie dem Eisenbahnerviertel in Stuttgart-Nord. Im Rahmen der Verwirklichung von Prestigeprojekten wie dem „Milaneo“ wird dabei eine Stadtumstrukturierung gegen das Interesse der breiten Bevölkerung betrieben.
Alle diese Auswirkungen sind Folgen der kapitalistischen Wirtschaftsweise. Primark steht hierbei sinnbildlich für dieses Wirtschaftssystem. Wir wollen ein Zeichen gegen Ausbeutung setzen und kommen um zu stören!

 

Kundgebung, Aktionen, Film

Termin: 9. Oktober, Ab 16 Uhr, Milaneo, Stuttgart

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am September 16, 2014 von in Uncategorized.
%d Bloggern gefällt das: