Initiative Klassenkampf

Blog der Initiative Klassenkampf | Offenes Treffen für Organisierung, Streiks und soziale Kämpfe in Stuttgart

Arbeitgeberangriff auf den Betriebsrat der BW-Post Esslingen

https://initiativeklassenkampf.files.wordpress.com/2016/03/823de-sommervorkarte.jpg?w=247&h=164Nach weniger als 3 Jahren soll nun ein weiter Betriebsrat einer BW-Post
Gesellschaft fristlos gekündigt werden. Zuerst eine Betriebsvorsitzende der
BW Post, dann der BR-Vorsitzende der Zustellgesellschaft PS-12 und nun der Betriebsratsvorsitzende der BW Post Esslingen GmbH.
Dirk Schwarz ist Betriebsratsvorsitzender der BW-Post Esslingen GmbH.
Seit Juli 2011 war und ist er treibende Kraft für die Betriebsratsarbeit bei der
BW-Post ES GmbH. Seit Gründung des Betriebsrats mit Hilfe von ver.di, hatten sein Betriebsratsgremium schwer zu kämpfen.
Selbstverständlich hat der Betriebsrat der beabsichtigten Kündigung ihres Vorsitzenden nicht zugestimmt. ver.di ist sich sicher, dass die Geschäftsführung nur Gründe sucht, um einen engagierten Betriebsrat los zu werden. Neben der normalen Arbeit bemühte sich der Betriebsrat mit vollem Einsatz um das Wohl der rund 130 Beschäftigten Brief – und Zeitungszusteller.
Ohne Tarifbindung, doch seit etwas mehr als einem Jahr nach dem Mindestlohn bezahlt, gibt es immer wieder Differenzen bei der Ermittlung der tatsächlichen Arbeitszeit.
Derzeit sind der Betriebsrat und die Geschäftsführung, mit Herrn Günes in Verhandlungen um eine Betriebsvereinbarung zur Arbeitszeit. Da sich die grundsätzlichen Vorstellungen des Arbeitgebers mit denen des Betriebsrates nicht annähern, ist die Annahme nicht ganz fern, dass sich die Geschäftsleitung sich des engagierten Betriebsratsvorsitzenden entledigen
möchte. Die Geschäftsführung ließ auch in der Vergangenheit kaum einen Zweifel daran, dass Mitbestimmung im Betrieb unerwünscht ist. Sehr schwerfällig wurden erforderliche Informationen zur Betriebsratsmitbestimmung zugeleitet. Sehr oft das Mitbestimmungsrecht einfach übergangen.
Deshalb setzt ver.di hier alles daran, einen guten und erfolgreichen Betriebsratsvorsitzenden zu unterstützen. Für ihn, für seine Kolleginnen und Kollegen und auch für alle betriebsratslosen Zustellerinnen und Zusteller im
Umfeld der BW Post.
Die Verhandlung vor dem Arbeitsgericht Stuttgart, Kammer Esslingen, zur Ersetzung der Zustimmung zur außerordentlichen Kündigung ist auf Montag, 07. März 2016 um 15:20 Uhr in 73728 Esslingen am Neckar, Strohstr. 5, terminiert.

Kommt zur Prozessbeobachtung und unterstützt den Kollegen!

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am März 3, 2016 von in Uncategorized.
%d Bloggern gefällt das: