Aktionstreffen – Gegen Mietenwahnsinn und Verdrängung!

mieteSteigende Mieten, Luxusanierungen und -neubauten charakterisieren immer mehr die Realität in vielen Stadtteilen in Stuttgart. Häuser werden trotz guter Bausubstanz abgerissen, um teure Neubauten zu ermöglichen. Diejenigen, die ihre Wohnungen bei einer Luxussanierung oder einem oft unnötigen Abriss nicht freiwillig verlassen, werden zwangsgeräumt. So werden BewohnerInnen mit geringen Einkommen aus den Stadtteilen und ihrer Nachbarschaft vertrieben, da es immer weniger bezahlbaren Wohnungen gibt.

Während immer mehr Menschen verarmen, Altersarmut für viele Menschen Realität ist und unser Sozialsystem immer weiter abgebaut wird, müssen viele von uns schon die Hälfte oder mehr ihres Einkommens für ihre Wohnung ausgeben. Einige wenige Profiteure machen dabei glänzende Gewinne und rechte Hetzer versuchen statt der Immobilienkonzerne Flüchtlinge für die Wohnungsnot verantwortlich zu machen.

Bei dem Treffen wollen wir gemeinsam überlegen, wie wir gegen hohe Mieten und Verdrängung in Stuttgart aktiv werden können. Wir wollen diejenigen, die dafür verantwortlich sind, angehen und uns mit denjenigen, die verdrängt werden, solidarisieren.

Wohnungen denen, die drin wohnen!

Verteidigen wir unsere Stadtteile!

Termin: Mittwoch, 7. September, 19 Uhr

Ort: Linkes Zentrum Lilo Herrmann, Böblinger Str. 105, Stuttgart-Heslach

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: